NASCO "Natilla School Complex"


Im Sommer 1998 wurde NASCO von Natilla Nersesyan und Stefan Weskamp gegründet.

 

Natilla und Stefan haben sich den Aufbau und die Unterhaltung einer Schule incl. Kindergarten und anschl. Erweiterung durch ein Kinder-/Waisenhaus für Abrafo-Odumasi und Umgebung zum Ziel gesetzt. Schnell war ihnen klar, dass neben der Verbesserung der Bildung die Unterstützung der Kinder bei der Gesundheitsvorsorge, bei Erkrankungen und damit auch eine Verbesserung der Lebenschancen ein weiteres Ziel sein muss.

 

Durch das unerschütterliche Engagement der Beiden konnten seit 1998 folgende Ziele bereits erreicht werden:

 

• Bau von 3 Gebäuden für die Klassen 1-8

• Fertigstellung des Brunnens für die Schule

• Nutzung selbstangebauter Produkte wie  Mais, Kasava etc. zur Versorgung der Kinder in der Schule

• Aufbau eines Lehrerteams mit Rektor + Kochteam

• Hilfen für die Kinder und deren Familien bei notwendigen ärztlichen Behandlungen

• Bau einer Schulkantine

• Bau sanitärer Anlagen / Förderung gesundheitlicher Standards

• Anschaffung eines gebrauchten Schulbusses

• Fertigstellung von 2 kleinen Fischteichen zur Selbstversorgung

• Anschaffung von Schulmaterialien (Schulbücher, Stifte etc.)

• Die Schüler der Abschlussklassen, die es seit 12 Jahren gibt, haben sehr gute Beurteilungen  bekommen –  

  viele gehen auf weiterführende Schulen / Uni / erlernen eine Tätigkeit im Handwerk

• ein Grundstück für den Bau eines Kinderhauses in der Nähe der Schule konnte 2009 vom Chief der Region 

  erworben werden

• Rohbau des Kinderhauses incl. Dach und Elektrizität konnte in 2013 fertig gestellt werden – weitere  

  Arbeiten folgen

• Bau sanitärer Anlagen, Start Innenausbau seit Anfang 2014 im Kinderhaus

 


 

 

Während einer gemeinsamen Ghanareise lernen Natilla und Stefan Fam. Kojo und Agatha Gyinah in Abrafo kennen. Die Familie Gyinah hat dort mit einfachsten Mitteln in einem angemieteten Gebäude ohne Dach und mit nur einem Raum eine Schule gegründet.

 

Natilla und Stefan beschließen zu helfen, um in Abrafo eine gute Schule mit guten Lernbedingungen aufzubauen.

 

 

 

 

 

 


 

 

2008 bekommen Natilla und Stefan  für ihr soziales Engagement in Ghana das Bundesverdienstkreuz vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler in Berlin überreicht.