Aktuelles


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

15.05.2023 Die Vollendung des Boarding House schreitet seinem Ende entgegen. Die Innenarbeiten sind abgeschlossen. Die Betten für die Kinder sind aufgebaut. Und werden auch ohne Matratzen schon zum Spielen genutzt. Es sind auch schon einige Sitzmöglichkeiten vorhanden. Matratzen, Schränke, Spielsachen und viele andere Sachen für die Kinder müssen noch beschafft werden. Falls ihr euch an der Inneneinrichtung beteiligen wollt (eine Matratze kostet ungefähr 100 €). Es wäre schön. Vielen vielen Dank.

 

Es fand auch eine Projektwoche statt bei der die Kinder über unterschiedlichste Berufe informiert wurden.

Und hier noch ein kleines Video vom Boarding House.

 

https://youtu.be/p3eKHamv2Lg


 

 

Diesen Bericht, erschienen am 22.02.2023 um 14:35 Uhr bei RND.de, dürfen wir mit Erlaubnis des Autors, Tim Szent-Ivanyi, Korrespondent bei RND (RedaktionsNetzwerkDeutschland) auf unserer Homepage veröffentlichen.

 

 Vor Müllbergen: Svenja Schulz und Hubertus Heil in Accra.

 

 

 

„Wir versinken im Müll“: Wie Fast Fashion aus Deutschland in Ghana zur Katastrophe wird

Die Bundesregierung hat auf das Problem der massenhaften Verschiffung von Secondhand-Kleidern nach Westafrika aufmerksam gemacht.

Im westafrikanischen Ghana werden seit Jahren Alttextilen recycelt. Doch minderwertige Ware und die Zunahme des Textilhandels führen zu massiven Problemen. Entwicklungsministerin Schulze und Arbeitsminister Heil besichtigen vor Ort die Folgen dieser Entwicklung.

Accra. Es stinkt zum Himmel, die Luft ist ätzend. Müllberge, die vor sich hin qualmen, türmen sich bis zu 30 Meter hoch. Gleich daneben stehen die Hütten der Anwohnerinnen und Anwohner. Die Wasseroberfläche eines Flusses, der keine 500 Meter weiter ins Meer fließt, ist komplett unter einer dicken Schicht Lumpen verschwunden. Durch das Wasser waten Menschen, die die Abfälle durchsuchen. Der Chef der anliegenden Gemeinde, in der viele Fischer leben, berichtet von Infektionen, Vergiftungen und Hautkrankheiten. Fische gebe es im Fluss schon lange nicht mehr, erzählt er.

Willkommen im Stadtteil Jamestown der ghanaischen Hauptstadt Accra. Willkommen an der Endstation von Fast Fashion. Wer wissen möchte, wo seine nur wenige Wochen getragenen T-Shirts, Kleider oder Hosen von Primark, Shein und Co. landen, ist hier genau richtig.

 

Endstation Fast Fashion: Wo Billig-Shirts und -Hosen landen

„Furchtbar, einfach nur furchtbar“ entfährt es Svenja Schulze beim Blick auf die riesigen Lumpenberge. Kopfschüttelnd stapft die Entwicklungsministerin zusammen mit Arbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD) durch den Müll und lässt sich vom Gemeindevorsteher Bernard die Situation erklären. Niemand kümmere sich um diese Umweltkatastrophe, klagt er. „Wir können nicht einfach unseren Müll hier herschaffen lassen und die Menschen mit den Problemen allein lassen“, mahnt Schulze nach dem Besuch des Areals, das mit „wilde Müllkippe“ nur unzureichend beschrieben ist.

 

Secondhand-Verkäufer: Die Einnahmen reichen kaum mehr zum Leben

Auf dem Markt von Kantamanto sind rund 30.000 Menschen damit beschäftigt, die getragene Kleidung zu sortieren, zu reinigen, aufzuarbeiten und weiterzuverkaufen. Der Markt ist ein mehrere Fußballfelder großes Areal mit einem unübersehbaren Gewirr aus Buden und Gängen, durch die sich Beschäftigte und Käuferinnen und Käufer drängeln. Auch Schulze und Heil lassen sich durch das Gedränge führen. Eine Verkäuferin berichtet der Entwicklungsministerin davon,

Wenig später stehen die beiden Minister dort, wo die internationale Textilkreislaufwirtschaft zumindest auf den ersten Blick noch funktioniert: Im Stadtteil Kantamanto befindet sich der größte Textil-Secondhand-Markt der Welt. Täglich kommen hier tonnenweise Alttextilien aus der westlichen Welt an, die Rede ist von 15 Millionen Kleidungsstücken pro Woche. Ghana ist der größte Importeur von Alttextilien – und Deutschland einer der Hauptexporteure

So geschickt die ghanaischen Schneiderinnen und Schneider auch sein mögen, die jahrzehntelang durchaus funktionierende Kreislaufwirtschaft von Textilien funktioniert nicht mehr richtig. Das liegt nicht nur an den kaum noch beherrschbaren Mengen, die in Accra landen, sondern insbesondere an der Qualität der Kleidung. Waren es früher eher haltbare Textilien aus Baumwolle, erreicht nun vermehrt billige Fast Fashion aus Kunstfaser- oder Mischgeweben den Markt.

 

Unverwertbare Ware landet auf dem Müll

Liz Rickett von der US-Hilfsorganisation OR-Foundation, die sich um Textilarbeitende kümmert, berichtet, dass diese Entwicklung zwei negative Effekte hat: Zum einen verdienten die Menschen weniger, weil sich gebrauchte Fast Fashion nicht gut weiterverarbeiten lasse. Zum anderen werde ein massives Umweltproblem verursacht, weil die nicht verwertbare Ware auf wilden Müllkippen entsorgt werde und der Plastikabfall dann im Meer lande. Nach Schätzungen liegt der Anteil der in Kantamanto aussortierten Textilen inzwischen bei bis zu 40 Prozent.

 

In Europa laufen bereits Bemühungen, die Textilmüllflut einzudämmen. Das deutsche Lieferkettengesetz, das die Unternehmen zur Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards auch bei den Zulieferern verpflichtet, greift hier zwar nicht. Doch bei der geplanten EU-Lieferkettenrichtlinie soll auch der „Downstream“ geregelt werden, also der weitere Weg eines Produktes nach dem Gebrauch. Innerhalb der „Textilstrategie“ wird in der EU unter anderem daran gearbeitet, mit konkreten Vorgaben dafür zu sorgen, dass Produkte langlebiger werden und sich besser recyceln lassen. Außerdem hat die EU-Kommission vorgeschlagen, die Hersteller an Entsorgung und Recycling zu beteiligen. „Es ist noch ein weiter Weg, das über Kontinente hinweg zu schaffen“, räumt Ministerin Schulze allerdings ein. Ohnehin ist offen, ob die ambitionierten Pläne je beschlossen werden.

 

Den Textilexport zu verbieten ist keine Lösung

Eine Lösung lehnt Schulze jedenfalls ab: Den Textilexport schlicht zu verbieten. Denn damit würden Zehntausende Menschen in Ghana ihren Job verlieren, warnt die Entwicklungsministerin. Vielmehr plädiert sie dafür, durch eine europäische Regulierung besser abzugrenzen, was noch ein Secondhand-Rohstoff ist und was nur noch Müll, der in Europa entsorgt werden muss. „Das hat auch etwas mit Respekt zu tun“, meint die Ministerin. Zudem sei der Aufbau von Recyclingkapazitäten in Afrika selbst Teil der Lösung, sagt sie und kündigt von Deutschland geförderte Pilotprojekte an. „Damit können in der Textilwirtschaft in Afrika grüne Arbeitsplätze geschaffen werden“, gibt sie sich optimistisch.

 

Dem Chef des von der Ökokatastrophe betroffenen Stadtteils benötigt jedoch schnellere Lösungen. „Wir versinken im Müll. Wir werden alle krank“, hatte er Schulze und Heil berichtet. Immer mehr Fischer würden zudem arbeitslos, weil sich in ihren Netzen fast nur noch Lumpen fänden. Bei der Verabschiedung machte er aus seiner Verzweiflung keinen Hehl: „Bitte, bitte, helfen Sie uns.“


20.03.2023 Bei uns beginnt der Frühling und in Abrafo wird kräftig weiter gebaut. Die Kostensteigerungen vor Ort machen auch vor Nasco nicht Halt. Nahrungsmittel sind deutlich teurer geworden. Und die Gehälter müssen den Preissteigerungen angepasst werden, damit die Lehrer bei Nasco bleiben. Im Moment hat Nasco vor Ort ca. 3.000,-- € monatliche Kosten. Und ein Inflationsausgleich und die Kosten für die Betreuung im Boarding House bedeuten weitere 600,-- € jeden Monat. Die müssen in jedem Fall hereingeholt werden. Deswegen wird auch im Sommer eine Veranstaltung "Summer Jam" stattfinden. Der Termin steht auch schon fest. Notiert euch bitte den 17.06.2023 auf dem Erfahrungsfeld SchönundGut auf dem Fischbacherberg. Teilt diese Info mit so vielen Leuten wie es nur geht. Danke dafür.

Die Kinder bei Nasco in Abrafo, im Moment 308, genießen den Unterricht und die für sie sicherlich ungewöhnlichen Sportwettkämpfe. Was das ist? Schaut das Video an, da könnt ihr erkennen was gemeint ist? Allen, die Nasco unterstützen, Danke für eure Hilfe.

 

https://youtu.be/S5htVEi6YtE


06.03.2023 Das Boarding House befindet sich im Ausbau auf der Zielgeraden. In diesem Frühjahr soll der  Betrieb aufgenommen werden. Das heißt zusätzlicher Aufwand für die Lehrer, für Essen und Strom und Wasser. Aber dadurch fallen dann die Fahrten zu den weit entlegenen Dörfern weg. Das spart Treibstoffkosten und der Bus verschleißt nicht so schnell.

Und was das wichtigste ist, es hilft den Kindern.

Mit geregelter Mahlzeit, mit Betreuung und mit Freunden aus der Schule. Damit das auf Dauer finanziert werden kann, Patenschaften sind eine große Hilfe.

 

In diesem Sinn. Vielen Dank für die bisherige Unterstützung und die zukünftige. Danke.

 

Das Video gibt einen kleinen Einblick in das Boarding House.

https://youtu.be/1CZIaLdbQ4I


02.02.2023 Der Ausbau des Boarding Houses (Internat) schreitet in großen Schritten voran. Die Wände sind zum Teil fertig gestrichen, die Decken verkleidet, die Elektrik verlegt und die Sanitärräume gefliest. Das Stahlgerüst für den Wassertank wurde mit Hilfe der Schüler aus der Abschlußklasse aufgestellt und betoniert. Schaut euch den Film an. Für die Unterstützung von allen Spendern können wir nur Danke sagen.

 

Schaut euch das Video an:

https://youtu.be/5l-u24j0cTE



17.01.2023 Wie wir vor einer Woche geschrieben haben, gehen die Bauarbeiten am Boarding House weiter. Wir haben die kleinen Videoschnipsel, die uns aus Abrafo zur Verfügung gestellt wurden zu einem kurzen Film zusammen geführt. Zu sehen ist, das die Estrich Arbeiten, die Sanitärinstallation und die Elektrik in Arbeit, bzw. fertiggestellt sind. Und zum Schluß natürlich die die es angeht. Die Kinder.

 

https://youtu.be/QnNdMk2B0wA

 


10.01.2023 Das neue Jahr hat schon einen kleinen Schritt in die Zukunft hinter sich gebracht und wir wünschen allen ein frohes neues Jahr. Möge das neue Jahr die positiven Erwartungen und Hoffnungen erfüllen, die das Leben für uns bereit gestellt hat. Bleibt alle gesund, denn Gesundheit ist das wichtigste Gut im Leben.

 

In Odumase Abrafo gehen die Bauarbeiten am Boarding House (Internat), dank der großzügigen Spende der Hoppmann Stiftung und der Spende von Heinrich Bornebusch, zügig voran. Das Weltgeschehen können wir nicht beeinflussen, wir können nur in kleinen Projekten Hilfe leisten. Das tun alle Unterstützer von Nasco sehr gerne. Dafür danken wir allen von Herzen, auch für die Unterstützung im Jahr 2023. Danke.


10.01.2023 Guten Morgen. Würdest du Nasco einen großen Gefallen tun? Bei 57Wasser sind noch drei Vereine im Rennen um eine Spende von über 2.500 €. Nasco kann das gut gebrauchen. Die Kosten in Ghane steigen deutlicher als bei uns in Deutschland. Dadurch wird es für den Verein schwerer die notwendigen Projekte zu finanzieren.

 

Würdest du für Nasco abstimmen. Kostet nichts, bringt Nasco aber was. Und wenn wir denn schon dabei sind, kannst du das auch weiterleiten und für uns werben. 

 

Danke.

 

https://57wasser.de/Abstimmung/

 


13.12.2022 Für Nasco war schon zwei Tage nach Nikolaus Weihnachten. Und warum schon so früh? Stefan und Petra haben sich mit dem Stiftungsvorstand der Hoppmann-Stiftung getroffen. Die Hoppmann-Stiftung betreibt unter anderem das Erfahrungsfeld Schön und Gut auf dem Fischbacherberg. Das Boardinghouse (wir würden Internat sagen) ist noch nicht ganz fertig gestellt und benötigt noch Finanzmittel in Höhe von 16.000 €. Die kann der Verein nicht so einfach erbringen und der Stiftungsvorstand hat sich dann von Petra und Stefan das Projekt erklären und zeigen (https://youtu.be/OvsEbqnx0co) lassen. Beide waren sehr überzeugend und der Stiftungsvorstand hat sich bereiterklärt Kosten in Höhe von 14.000 € zu übernehmen. Dafür können wir nur Danke sagen und das Weihnachtsgeschenk für die Kinder in Abrafo dankbar annehmen. Danke Hoppmann Stiftung. Wenn wir dann schon mal dabei sind. Die dann noch fehlenden 2.000 € hat die Firma Heinrich Bornebusch aus Siegen übernommen. Auch hier können wir nur Danke sagen. Danke an alle für die Unterstützung dieses Projektes. 

 

Weihnachten ist dann wenn solche Momente wahr werden. 

 

Euch allen einen besinnlichen 4. Advent, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.


01.12.2022   

Die „Freunde und Förderer von NASCO“ durften nun schon zum zweiten Mal, auf Einladung des Kath. Jugendwerks Förderband Siegen-Wittgenstein e.V. (http://www.foerderband-siegen.de/) an dem „Winterfeuer“ auf dem Erfahrungsfeld „Schön und Gut“ der Hoppmann Stiftung (http://www.erfahrungsfeld-schoen-und-gut.de/) teilnehmen. Da es unter den Beschäftigten von Förderband viele NASCO-VereinsmitgliederInnen gibt, allen voran Stefan Weskamp, der Mitbegründer der NASCO Schule, war es selbstverständlich überall wo Hilfe benötigt wurde, mit anzupacken.

 

 

Da wir vom Verein keine so großen Töpfe (nur große Träume und Ideen) haben, durften wir zur Zubereitung des veganen Süßkartoffel-Erdnuss-Currys sogar die Küche des KOCHWERKS ( https://kochwerk-siegen.de/ueber-uns/) in Wenden nutzen. Bei der Veranstaltung hatte Petrus ein Einsehen und trockenes Wetter geschickt. Den Teilnehmenden und den weit über 1.000 Gästen hat es sehr gut gefallen, auch wenn die eine oder andere Person später etwas gefroren hat. Dafür waren dann die Feuertonnen (daher Winterfeuer) der Treffpunkt zum Plausch und Aufwärmen. Auch vor unserem Nasco Stand befand solch eine geniale Tonne, die von Felix und seinem Freund schön auf Temperatur gehalten wurde.

 

Einige Vereinsmitglieder hatten sich in der Vorbereitungszeit wieder richtig Mühe gegeben und gebastelt (filigrane Papierdrahtkunst und Schwemmholzobjekte), genäht (Leseknochen, Hundehalsbänder), gekocht (verschiedenste Marmeladen), betoniert (ganz feine Dekoartikel und Nützliches) und vieles andere wie zum Beispiel selbst hergestellte Liköre. Alle angebotenen Produkte wurden ehrenamtlich und auf eigene Kosten hergestellt. Die Erlöse aus dem Verkauf kamen zu 100 % unserem Verein zugute.

 

Der Verkauf ging durch Werbung engagierter Mitglieder auch nach dem Winterfeuer munter weiter. Die 1.000 € Marke wurde zwischenzeitlich schon geknackt und es geht munter weiter. Dafür an alle einen ganz, ganz herzlichen Dank!

Wir freuen uns auf die nächsten Veranstaltungen (über die wir euch natürlich hier informieren werden) und wünschen allen eine ruhige und besinnliche Adventszeit. Bleibt gesund und so wie ihr seid. Einfach toll. Danke.


18.11.2022 Nun haben wir es auch amtlich. Zu dem Winterfeuer gibt es auch ein offizielles Plakat.

Allein die Vorankündigungen über die kulinarischen Köstlichkeiten lassen einem das Wasser im Munde zusammenfließen. Es gibt so vieles zu kaufen. Kalender von Ghana, Papierengel, Marmelade, Kekse und vieles mehr. Eine ganz große Bitte. Nutzt die Öffis. Sonst gibt es Chaos da oben. Wir alle freuen uns auf euch.

 

Und natürlich, einen ganz großen Dank an die Hoppmann Stiftung, die diesen Platz zur Verfügung stellt. Danke.


02.11.2022 Endlich wieder. Das Winterfeuer auf dem Erfahrungsfeld SCHÖNUNDGUT findet in diesem Jahr statt. Der Veranstalter, Förderband, hat Nasco die Gelegenheit angeboten mit einem Stand auf diesem Event dabei zu sein. Nasco hat natürlich zugeschlagen und ist mit einem Stand dort vertreten. Es werden Dinge verkauft, die von den Mitgliedern (auch der Vorstand ist Mitglied) des Vereins hergestellt wurden. Dazu gehören Papierdrahtobjekte, Krippen, Betondeko, Genähtes, Kunst, Holzsterne, Marmeladen, veganes Süßkartoffel Curry. Also, kommt in Massen oder Mengen, aber kommt. Der Verkaufserlös fließt zu 100 % an das Projekt in Ghana.

Förderband beschreibt auf seiner Homepage (http://www.foerderband-siegen.de/aktuelles/vorschau/winterfeuer---weihnachts--und-erlebnismarkt-am-26112022/) den Zaubers des Winterfeuers mir folgenden Worten:

Winterfeuer - Weihnachts- und Erlebnismarkt am 26.11.2022

Unter dem Motto Feuer, Ambiente, Handwerk, Markt und Genuss findet am Samstag den 26.11.2022 ab 14 Uhr auf dem Erfahrungsfeld SCHÖNUNDGUT am Fischbacherberg der Weihnachts- und Erlebnismarkt „Winterfeuer“ statt.

Das Gelände erstrahlt wieder im vorweihnachtlichen Licht und lädt mit einem gemütlichen und einmaligen Ambiente zum Verweilen mit Familie und Freunden ein. Neben Handwerkern und Künstlern aus der Region, die handgefertigte Produkte zum Kauf anbieten, gibt es auch die Möglichkeit an dem Wirken der jungen Menschen teilzuhaben. So werden von ihnen hergestellte Produkte präsentiert und verkauft. Auch sind sie maßgeblich an der Umsetzung des Marktes beteiligt.

Der Integrationsbetrieb „Kochwerk“ ist in diesem Jahr wieder für das kulinarische Angebot verantwortlich und versorgt die Besucher mit winterlichen Speisen und Getränken.

Die Erlöse des Wintermarktes sind für die Arbeit des Katholischen Jugendwerkes Förderband und die Jugendlichen der Projekte bestimmt.

Das Erfahrungsfeld „SCHÖNUNDGUT“, der Hoppmann-Stiftung „Demokratie im Alltag“ befindet sich am Ende der Allensteiner Straße. Da nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung stehen empfehlen wir eine Anfahrt mit dem BUS. Eine Anreise vom ZOB Siegen ist mit der Linie C111, Haltestelle „Sorauer Straße“ möglich.


25.10.2022 Derzeit laufen bei Nasco die zentralen externen Abschlussprüfungen unserer Abgangsklasse JSS3. Die Kinder sind gut untergebracht, gut vorbereitet, entschlossen aber natürlich auch etwas aufgeregt - die Prüfungen gehen nun über eine Woche. Ergebnisse zu dieser Prüfung werden voraussichtlich Febr. 23 veröffentlicht. Deswegen die Bitte an alle, ganz fest Daumen drücken. Danke.


Besuchsbericht von Stefan (mit Natilla und Mircea)

 

Abrafo im August 2022: Es war eine unglaublich intensive Zeit mit sehr vielen Themen, Austausch, Besorgungen, Planungen etc. Daher habe ich auch erst mal etwas Zeit zur Reflexion gebraucht, da ich neben den physischen und mentalen Herausforderungen auch eine Struktur in die vielen Erlebnisse, Gedanken, Ideen bringen musste.

NASCO ist auf einem guten Weg, der weiter viele neue Herausforderungen für die Zukunft mit sich bringt. Das Team vor Ort war / ist zuletzt etwas im Wandel. Durch die wirtschaftliche Situation vor Ort und den teilweise immensen Preissteigerungen (1 Liter Diesel kostet z.B. nun 13 Cedis, also ca. 1,60 Euro, 1 Sack Reis, 45 KG kostet ca. 400 Cedis im Grosshandel, auf den Märkten noch viel teurer – im Vergleich dazu ist das ca. 1 Monatsgehalt eines Lehrers). Das führt zu Verunsicherungen der Menschen, gerade, wenn sie Familie und Kinder haben. Wir haben derzeit viele junge Lehrer, die so gerade unter diesen Bedingungen arbeiten können.

Die Motivation ist gut, die Rückmeldungen der Eltern und Kinder auch. Fifi hat versucht für die Fahrten 1 Cedis pro Tag zu nehmen, selbst das ist für die meisten Eltern dort nicht möglich. Die weitesten Fahrten wurden seit Kurzem gestoppt aufgrund der Spritkosten. Einige Kinder können so aktuell NASCO nicht mehr besuchen, hier könnte u.a. die Fertigstellung des Boarding Houses bald zumindest für einige Kinder neue Möglichkeiten bieten bei uns zu bleiben. Die Schule hat im August 2022 incl. Nursery und Kindergarten 281 Kinder. Davon sind ca. 100 in Nursery und Kindergarten, ca. 180 in der Schule. Aufgrund der massiven Preissteigerungen auch bei Nahrungsmitteln bekommen derzeit nur die jüngeren Kinder eine Mahlzeit, die Kosten waren zuletzt explodiert. Die Schule benötigt aktuell nur für diese Mahlzeiten alle 2-3 Tage einen 45 kg Sack Reis, also ca. 110 – 120 kg Reis pro Woche. Dies kostet ca. 1000 Cedis, also ca. 130-140 Euro pro Woche. Dies wurde zuletzt mit den Schulgebühren bezahlt, dafür war dann kein Geld mehr zum Tanken, für Schulmaterial etc. da. Ich habe bis auf die Tankabrechnung für August 22 alle offenen Rechnungen dort beglichen.

Das Boarding House (der Ort ist dort unter dem Namen Gallery bekannt) und dessen Fertigstellung hat nun nach einigen Problemen wg. des Grundstücks etc., die nun wohl nach Gesprächen vor Ort gelöst sind, absolute Priorität. Wir hatten Gespräche mit Handwerkern vor Ort, sowie im Verlauf auch Kostenvoranschläge bekommen. Da auch die Preise für Baumaterialien nahezu wöchentlich ansteigen (Zement, Holz, Sanitär etc. etc.). sollten wir nicht warten, da sich sonst die Kostenvoranschläge nicht halten lassen. Etwas Spielraum nach oben ist immer, aber sonst wird es unkalkulierbar und müsste neu ausgerechnet werden.

Das Boarding Haus als Schulinternat könnten 20 – 30 Kinder als Zuhause unter der Woche nutzen. Einige Lehrer würden dann die Betreuung auch abends / nachts dort gegen eine angemessene Erhöhung des Gehalts übernehmen. Dazu haben wir auch bereits erste Gespräche geführt. Das Boarding Haus eröffnet NASCO die Chance weiter Kinder aus weiterer Entfernung den Schulbesuch zu ermöglichen und schont das Budget für die beiden Schulbusse. Dazu können dort Kinder, die nicht so gefestigt sind oder zusätzlichen Hilfebedarf beim Lernen haben eine zusätzliche Betreuung unter der Woche finden.

Die Kinder sind unglaublich, trotz vieler schwieriger Lebensumstände happy an der Schule, voller Energie und Neugier zu lernen. Die Armut in den Dörfern dort ist für uns, die wir von außen kommen, teilweise unfassbar. Man lernt Demut, in so vielen Momenten.

Beispiele:

Ein Kind aus dem Kindergarten, dass noch nie Schuhe hatte, hatte von unseren gespendeten Schuhen ein Paar bekommen. Die Mutter berichtete mir einige Tage später, dass das Kind seit 4 Tagen mit den Schuhen schläft aus Angst, dass die Schuhe morgens nicht mehr da sind.

Es fehlt oft bei den Kleinsten an Wechselkleidung in der Nursery, wenn sie sich vollgemacht haben. 2 Frauen dort kümmern sich neben den 2 Erzieherinnen nahezu nur um Toilette, das sauber machen der Kinder, Reinigung der Kleidung, Wundversorgung, Gesundheitsvorsorge. Daher gehen schon kleine Kinder mit anderen zur Toilette, um ihnen zu helfen, wenn die Frauen grad zu sehr beschäftigt sind.

Kinder mit völlig zerstochenen Beinen, bei denen sich Stiche schlimm entzündet haben zeigen mir, bevor sie selber behandelt werden, andere Kinder, bei denen es noch schlimmer ist, damit diese Kinder auf jeden Fall etwas bekommen bzw. behandelt werden bevor die Salben aufgebraucht / alle sind.

Sehr viele Kinder schlafen auf dem Boden, ohne Schaumstoff, Decken, geschweige denn einer Matratze. Sie stehen oft schon gegen halb 5 auf, um sich auf den Weg zur Wasserstelle zu machen, Holz zum Kochen zu holen, beim Kochen zu helfen. Schon 4 jährige Kinder tragen Wasser oder Holz vor der Schule – das gleiche nach der Schule wieder + oft Feldarbeit. Gelernt wird vor dem Schlafen gehen. Man hört keine Beschwerden (complaints) der Kinder – nie!!!

Wenn man bedenkt, dass Ghana noch im Verhältnis gut gestellt ist in Afrika, kann man ungefähr ermessen, was in anderen Ländern und Gegenden dort los ist.

Die Aktion mit den Moskitonetzen war eine tolle Sache. Sie werden genutzt, alle sind nach wie vor dankbar, da diese Hilfe ganz unmittelbar und schnell allen Kindern bei NASCO und damit ihren Familien zu Gute kam.

Ich habe Stella und ihre Familie auch neben der Schule bei ihr zu Hause kennen lernen können. Die Familie lebt in sehr einfachen Verhältnissen, die Mutter ist verzweifelt. Einerseits weil Stella die Schienen nicht tragen kann / will, da sie ihr unglaubliche Schmerzen bereiten, um die Beine zu strecken, andererseits wegen der für sie nicht zu bezahlenden Kosten. Es stehen bald neue Behandlungen an, ein Facharzt - Spezialist soll evtl. nach Cape Coast kommen. Sie ist ein cleveres Mädchen, ist gerne an unserer Schule, lernt und ist aufmerksam. Man merkt ihr aber ihre Einschränkungen und deren Folgen an – sie kann meist nur zuschauen, wenn die Kinder spielen, manchmal krabbelt sie zu den Kindern, weil sie das Laufen selbst mit Krücken zu sehr anstrengt.

Auch aus Gründen wie diesen sollten wir nach Möglichkeiten suchen, eine Krankenversicherung für alle Kinder bei NASCO abzuschließen. Dazu käme dann der Health Service zur Registrierung an unsere Schule. Das ist jedoch nur eine Basisversicherung zur Behandlung. Fachärzte, auch teilweise Medikamente oder Hilfsmittel müssen weiter selbst gezahlt werden. Es könnte aber helfen, dass Familien frühzeitiger zum Arzt gehen, wenn das Kind z.B. Malaria hat, weil die Behandlung dann frei ist.

Schulmaterialien wie Bücher, Computer, Lernspielzeug etc. konnten zuletzt auch von dem kleinen Schulgeldbudget nicht mehr angeschafft werden. Um das Lernniveau zu halten bzw. die Schule zukunftsfähig zu halten sollten wir hier auch nach Wegen suchen bzw. investieren soweit dies möglich ist.

Die Schulbusse werden von Fifi und den beiden Busfahrern gut gewartet. Dennoch gab es zuletzt den Achsenbruch beim Sprinter und andere sicherheitsrelevante Probleme. Der Sprinter fährt bei NASCO nun seit Sommer 2017 und war natürlich schon damals beim Kauf alt und gebraucht. Er hält zumindest lt. Einschätzung der Mechaniker vom Motor her noch etwas, die Karosserie und Verschleißteile werden uns aber weiter bei der Instandhaltung begleiten. Daher habe ich bei den Prioritätslisten ihn schon mal als Punkt aufgeführt, wo ein Wechsel demnächst anstehen könnte, wenn Reparaturkosten unwirtschaftlich werden. Da selbst so ein Kleinbus in Ghana in diesem Zustand noch ca. 10000 Euro kostet sollten wir uns vorbereiten und Kosten von derzeit 12 -14000 Euro einplanen für einen guten, verkehrssicheren gebrauchten Kleinbus. Es kann sehr schnell gehen, dass ein Schulbus aufgrund mangelnder Wartung oder Verschleiß Kinder in Gefahr bringen kann. Das sollten wir, soweit wir das können, unbedingt vermeiden. Daher ist es allen vor Ort auch so wichtig, dass beide Busse vor dem nächsten Schulstart am 20.09.22 repariert und gecheckt sind.

Während meiner Zeit bei NASCO waren vom Freundeskreis Ghana Gerd Eibach und weitere Kollegen.innen an der Schule. Ihr Feedback war sehr positiv und sie haben im Nachlauf angeboten, beschädigte Schulbänke und Tische von einer eigenen Ausbildungsabteilung bei Bedarf in Stand setzen zu können. Danke für die schöne Anerkennung, die wir alle von Ihnen bekommen haben.

Wir werden in nächster Zeit also Einiges an finanziellen Mitteln für die unterschiedlichsten Bereiche bei NASCO benötigen um Priorität 1 abzuarbeiten. Dies ist aber, nachdem was ich dort erlebt habe, in meinen Augen ohne Alternative, um NASCO in schwierigen Zeiten weiter gut laufen zu lassen.

Es ist schon toll was unser Bro Fiifi dort an Organisation und in so vielen Details und Anforderungen leistet, um alles vor Ort abzustimmen und am Laufen zu halten. Dafür habe ich ihm in unserer aller Namen den größten Respekt und Dank ausgesprochen. Es geht nur zusammen und wie er richtig sagt nur mit Faith, Grace, Spirit und Courage. Gerade in diesen schwierigen Zeiten auch in Ghana ist es alles andere als selbstverständlich den guten Ablauf der Dinge an der Schule hinzubekommen und dabei auch das Sehen und Unterstützen jedes Einzelnen der dazu beiträgt, immer wieder im Fokus zu haben. Das macht er und stellt sich dabei oft zurück. Einfach ein großes Herz für die Sache, wie so viele dort und auch hier – wie ihr Alle. Dafür auch hier an dieser Stelle Danke von Herzen auch aus Ghana.

Nach wie vor ist es jede Mühe wert, den wundervollen Kindern dort Chancen im Leben zu schenken. Die Kinder verstehen das Lernen und ihre Schule NASCO als Chance – und das schon sehr früh. Das ist immer wieder unglaublich zu sehen. Man spürt ein großes Miteinander auch wenn sicher nicht alles immer ohne Konflikte läuft. NASCO ist und bleibt ein sehr lebendiger Ort, mit sehr lebendigen und wunderbaren Kindern, die oft nichts haben außer ihren Willen zu lernen und Ihre Neugier aufs Leben.

Das spornt an, immer wieder neu. Daher sind wir, Natilla, Mircea und ich voller Zuversicht und gehen mit Euch und allen Supportern als Team den Weg weiter.

 

 


28.08.2022 Von dem Ghana Freundeskreis e.V. haben wir ein paar Fotos bekommen, die während des Treffens mit Stefan und dem Nasco Staff in Odumase Abrafo aufgenommen wurden. Danke dafür an den Ghana Freundeskreis.


24.08.2022 Ab 06.08.2022 war Stefan für 2 Wochen in Odumase Abrafo um vor Ort wichtige Dinge zu klären.

Stefan hat bei dem Besuch die BVB Trikots (Sachspende aus 2021) mitgenommen und die Fußballer von Nasco haben damit bei einer Sportveranstaltung mitgespielt. An dem Sporttag waren mehrere Spiele, das Hauptspiel hat das NASCO Team der JSS Klassen 2:1 gewonnen, ansonsten 2 x Remis und eine Niederlage (Stefan hat beim Staff mitgespielt, wohl daher 🙂) gegen Jukwa. Girls Team, Junioren Team und Staff.

 

 

Bei diesen Besuch kam es auch zu einem Treffen mit 4 Vereinsmitgliedern des Ghana Freundeskreises e.V. Wir konnten mit deren Hilfe vor Ort (Ben von Blue Horizon Aid) im Juni 2021 Moskitonetze in ausreichender Zahl zu einem fairen Preis erwerben.

Wer mag kann sich auf deren Homepage auch Bilder von dem Besuch bei Nasco ansehen.

 

https://ghana-freundeskreis.de/2022/08/16/unterwegs-in-ghana/

 

Hier ein Statement von Gerd Eibach (Vorsitzender des Ghana Freundeskreis e.V.):

In den letzten Jahren bin ich immer wieder auf Fahrten zu unseren Projektorten an der NASCO-Schule vorbeigefahren. Die aufgemalten Fahnen von Deutschland und Ghana am Gebäude zur Straße hin fallen jedesmal auf. Diesmal haben wir das erste Mal gestoppt und die Chance genutzt, uns das Projekt persönlich anzusehen. Es ist ein tolles Projekt. Wir haben auf unsere Reise insgesamt 12 verschiedene Schulen im Süden Ghanas besucht, NASCO war dabei etwas Besonderes. Die Schule ist in einem tollen Zustand verglichen mit den anderen Schulen. Oft fehlen Gebäude oder sind die vorhandenen Gebäude beschädigt. Gleiches gilt für die Schulmöbel oder die technische Ausstattung. Davon war hier wenig zu sehen. Ein funktionierender IT-Raum, eine gute Küche, intakte und freundlich gestaltete Klassenräume und sogar Schulbusse, die wir auch für eine Fahrt ausprobieren durften. Das im Bau befindliche boarding house ist eine gute und wichtige Investition. Und wir haben Menschen getroffen, die mit ganzem Herzen für die Schule da sind.
Alles gut in Schuss zu halten ist eine Herausforderung, aber es ist sichtbar, dass die Schule immer wieder die finanziellen Mittel für die Instandhaltung hat und braucht. Dies ist ein Luxus im Vergleich zu den anderen Schulen, denen gerade dafür das Geld fehlt. Von daher ist alles Geld für NASCO - sei es für den Erhalt, den Betrieb oder den Ausbau - gut angelegt!

Wir waren nur kurz zu Besuch, aber der Stopp hat sich gelohnt. Wir werden wieder stoppen. 

 

Für Nasco eine ganz tolle Bewertung und Auszeichnung. Danke.

 


15.07.2022 Wie im Leben so manches mal daneben geht, so auch hier. Bei allem Dank an die Sponsoren, haben wir doch glatt die Hoppmann Stiftung "Demokratie im Alltag" vergessen zu erwähnen. Ohne deren Unterstützung, das notwendige Equipment (Einrichtung, Gebäude, Strom, Wasser und das Erfahrungsfeld selbst) wurde von der Stiftung kostenlos zur Verfügung gestellt, hätten wir gar nicht feiern können. Dafür bedanken wir uns dieser Stelle bei der Stiftung und im speziellen bei deren Vorstandsvorsitzenden, Andrea Dittmann, ganz besonders. Vielen Dank.


03.07.2022 Unser erstes Nasco Benefizkonzert ist mittlerweile auch schon Geschichte. Der 25.06.2022 war für alle Helfer, die waren reichlich und gerne bei der Sache, eine wundervolle Erfahrung. Die Aufbauarbeit mit den vielen Freiwilligen, dann die ersten Gäste, schon lange vor dem eigentlichen Beginn. Der Hunger hatte sie zu uns getrieben. Und wir hatten mit Gitte und Niko Müller von der gleichnamigen Metzgerei aus Erndtebrück eine geniale Essensperformance. Die Einnahmen aus dem Würstchenverkauf wurden von Müllers an das Projekt gespendet. Vielen Dank.

Aber auch die Vorstände und viele Mitglieder haben unentgeltlich einiges auf die Beine gestellt. Hier ein kurzer Auszug aus den Vorgesprächen: "Wir haben keinen Kontaktgrill." Nathalie: "Besorg ich." So ging das durch die Bank. Alles was an Waren auf dem Tresen des Nasco Standes lag, kam von Freunden und Förderern von Nasco. Eine wahnsinnige Erfahrung. Der Wettergott hatte ein Einsehen und reichlich Sonne geschickt. Die Bands hatten ihren Spaß, Natilla hatte mit Tibor einige Stücke vorgetragen, obwohl Postcovid ihr noch zu schaffen machte. Hartmut mit seiner NMP war schon eine Erfahrung und er hatte sehr viel Spaß. Und Good Stuff hatten mit ihrem Sound fast alle Beine in Bewegung gebracht.  Übrigens, auch hier einen Riesendank an alle Bands. Für Nasco haben Sie ohne Gage gespielt. Danke. Danke. Danke.

Das Publikum hatte ebenfalls Spaß. Vor allem die kleinen, die den Jahrmarkt intensiv in Anspruch genommen haben. Es waren so ca. 150 bis 180 Zuschauer auf dem Erfahrungsfeld. Es war unsere erste Veranstaltung. Wer weiß, vielleicht kommen da bei einer späteren Veranstaltung noch mehr. Und dann vielleicht auch mit den Medien die wir zur Unterstützung brauchen. 

Unterstützung kam auch von der Sparkasse Siegen und der LVM Versicherungsagentur Walczok aus Bad Laasphe. Und Radio Siegen hatte ein Interview mit Natilla gesendet. Wenn solche Unterstützer da sind, was fehlt dann noch? Richtig, Ihr, in ausreichender Menge. 

Was ist an dieser Stelle von dem Vorstand mitzuteilen. Danke an alle die geholfen haben. Danke an die, die ausreichend gegessen und getrunken haben. Danke an die Musiker, danke an die Freiwilligen, die mit ihrem Einsatz dazu beigetragen haben, dass der Nasco Stand mit Waren fast überfüllt war. Es waren so tolle Sache dabei.


15.06.2022 In 10 Tagen findet das erste Nasco Benefizkonzert in Siegen statt. Alle Informationen findet ihr auf dem nachstehenden Flyer. Unter den Interpreten ist auch Natilla, die Co-Gründerin von NASCO zu finden. Wir freuen uns über jeden Besucher. 


12.06.2022 Während bei uns langsam der Sommer Einzug hält, beginnt in Ghana die Regenzeit. Das nachfolgende Video zeigt eindrücklich die Menge an Wasser die vom Himmel fällt. Die Kinder nehmen die Tische und Bänke rege in Beschlag.

Es gibt viel aus Ghana zu berichten. Sei es Videos über die größte Elektroschrott Mülldeponie in Agbogbloshie. Die beiden nachfolgenden Videos vermitteln euch einen kleinen Eindruck über das extreme Leben der jungen Menschen auf der Deponie. Wer einmal da gewesen ist, vergisst den Gestank nie wieder. Uns ist klar das wir die Deponie nicht abschaffen können, aber wir können dafür sorgen, dass die Kinder aus der Gegend von Odumase Abrafo die Schule nicht verlassen müssen.

 

Dafür brauchen wir eure Unterstützung. Danke.

 


16.04.2022 In Abrafo bleibt die Zeit nicht stehen. Für die Kantine und einige Klassenräume wurden neue Bänke gefertigt und angeliefert. Die Kinder haben mit Freude bei der Anlieferung angepackt. Wie in den nachfolgenden Bildern zu erkennen ist, haben alle ihre Freude daran.

 

Und da Ostern vor der steht, allen Freunden von Nasco Frohe Osterfeiertage. Bleibt alle gesund in dieser seltsamen Zeit.



06.03.2022 Nachricht von Stefan: Guten Morgen euch allen. Good news aus Abrafo - die finalen Abschlussprüfungen aus dem November sind für unsere Abschlussklasse top gelaufen. Fiifi hat sich gemeldet und mitgeteilt das Nasco die besten Ergebnisse im ganzen District erzielt hat. Fiifi, Staff und die Kinder und Familien sind sehr happy, ermöglicht dies doch gute Chancen und Perspektiven auf weiterführenden Schulen etc.  Sie bedanken sich von Herzen für den Support von hier, man sieht, wenn auch im Kleinen, dass sich unser aller Einsatz für diese Kinder lohnt.  Bitte gebt dies an alle weiter, die auf irgendeine Weise mit Nasco verbunden sind oder daran interessiert sein könnten. Im Moment ist es so, dass die Schulabgänger bzw. Ihre Familien nicht selten  zu wenig finanzielle Mittel haben um die Kosten weiterführender Schulen bzw. Ausbildungen und Qualifikationen zu tragen. Natilla, Mircea und Ich versuchen da auch immer wieder finanziell zu helfen, vielleicht finden wir auch in diesem Bereich soweit möglich in der Zukunft irgendwann noch weitere neue Möglichkeiten und Wege, diesen Kindern zu helfen. Danke an alle nochmal, die die Voraussetzungen für gutes Lernen und Miteinander bei Nasco so toll begleiten und unterstützen 🙋‍♂️🙏👍💪💪 Jeder von uns hat sicher im eigenen Leben auch Dinge zu bewältigen, um so schöner und besonderer macht es diesen uneigennützigen und nachhaltigen Support, den jeder zeigt, für diese wunderbaren Kinder 💕 habt schönen Sonntag 🙋‍♂️

Fifi hat uns seinen Dank in einer wundervollen Nachricht geschickt. Wollen wir euch nicht vorenthalten.


18.02.2022 Während wir uns ob des ungemütlichen Wetters in die warmen Wohnungen zurückziehen, lockern unsere Freunde in Odumase Abrafo ihre, und damit auch unsere, Welt ein wenig auf. Als wir die Bilder, die Stefan weitergeleitet hatte, gesehen hatten, war sofort klar, mit allen teilen (Homepage). So wurden die Wände in der Schule vor Ort mit den unterschiedlichsten Motiven geschmückt. Eine ganz tolle Aktion. Danke nach Odumase Abrafo. Und Dank an alle die diese Kunstwerke ermöglicht haben.


22.12.2021 Natilla und Stefan haben die Ereignisse in 2021 zusammengefasst. Ihr könnt den Jahresbericht durch einen Klick auf "Danke an alle Nasco Freunde" aufrufen. 

 

Lassen wir uns von den unterschiedlichen G's in der aktuellen Zeit nicht eine Ecke drängen und vor allem, lassen wir unser Zuhause, unsere Famlie nicht durch geimpft oder ungeimpft auseinanderbringen. Es gibt nicht nur schwarz oder weiß. Gemeint ist hier nicht die Alu-Hut Fraktion. Das Grau dazwischen zu erkennen und zu akzeptieren ist, in den Augen des Verfassers dieser Zeilen, ein Teil von Weihnachten. In dem Sinne, Frohe Weihnachten, bleibt gesund, genießt die Zeit mit euren Liebsten. Rutscht gut ins neue Jahr und hoffen wir auf ein Ende der Pandemie.


21.12.2021 Kleine Bastelarbeiten im Advent mit großer Wirkung

 

Die Adventszeit wird in auch heute noch manchmal dazu genutzt um gemeinsam zu basteln. Wenn dann noch aus den Bastelarbeiten kleine Kunstwerke entstehen, dann kann ja das eine oder andere Teil für einen guten Zweck verkauft werden. Das dachten sich auch ein paar Frauen aus dem Verein „Freunde und Förderer von Nasco e.V“ und haben ihren Vorsatz in die Tat umgesetzt. Der Sinn und Zweck fand auch sehr schnell einen Empfänger. Die Kinder von Nasco in Odumase Abrafo in Ghana. Die Vorbereitungen zu dem Bastel Event waren schon ein Ereignis für sich. Was sich hier in wenigen Sätzen wiederfindet, hat einiges an Zeit in Anspruch genommen. 

 

Die kleinen Kunstwerke haben auch sehr viele Käufer gefunden. Für die Arbeit in Ghana kamen so fast 1.000 € zusammen. Das schönste aber dabei ist, für die Materialen und die Bastelarbeit haben die Künstlerinnen keinen Cent genommen. An der Stelle, alle Hochachtung ihr Bastelköniginnen. Das ist und wahr ganz großes Kino. Vielen Dank. 


13.12.2021 Wir zünden bald die vierte Kerze auf dem Adventskranz an. Viele Menschen haben an Nasco gedacht und etwas gespendet. Die Frage nach der Spendenquittung steht daher immer im Raum. Es gibt eine einfache Regelung die wir hier kurz mitteilen möchten:

 

Als vereinfachter Nachweis gilt: ein einfacher Kontoauszug, eine Buchungsbestätigung der Überweisung oder ein Einzahlungsbeleg. Erst bei Spenden über 300 Euro pro Jahr besteht eine Verpflichtung gegenüber dem Finanzamt, die geleisteten Spenden mit einer Spendenbescheinigung nachzuweisen.

 

Natürlich erstellen wir weiterhin auf Wunsch die Spendenquittung. Euch allen wünschen wir einen wunderschönen 4. Advent und, falls wir bis dahin nichts mehr zu veröffentlichen haben, frohe Weihnachten. Genießt die Zeit und bleibt gesund, ob geimpft, genesen oder getestet. 

 

Frohe Weihnachten.

 


23.11.2021 Und nun wie versprochen die Videos. Das es so lange gedauert hat, Sorry. Nicht vergessen, aber anderweitig eingebunden.


17.11.2021 Die Abschlussklasse (9. Schuljahr) ist diese Woche im Prüfungsstress. Diese Woche laufen die zentralen Abschlußprüfungen. Für die Schule und natürlich für die Schüler und Schülerinnen ist das ein großer Schritt in ihrem Leben. Es heißt unter anderem auch Abschied von Nasco zu nehmen um eine Ausbildung zu beginnen oder auf eine weiterführende Schule zu gehen. Wir drücken allen Prüflingen die Daumen.

 

Und eines noch so nebenbei bemerkt: Alle bisherigen Prüflinge haben die Prüfung auch bestanden. Ein tolles Lob für Nasco vor Ort. Weiter so.

 

Heute haben wir sehr schöne Bilder und Videos aus Ghana bekommen. Die Videos müssen erst hochgeladen werden, daher ein paar Fotos zum Ansehen:

Den Kindern geht es gut und sie freuen sich sehr, eine so gute Unterstützung durch den Verein zu haben. Danke an alle die dieses Herzensprojekt von Natilla und Stefan, und mittlerweile von vielen anderen im und um den Verein, unterstützen. Feldfunk (auf dem großen Plakat zu sehen) ist eine Festival, welches in Siegen aufgeführt wird. Hinter dem Projekt steht der gemeinnützige Verein Kulturfunk e.V. mit einem großen ehrenamtlichen Team von ca. 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ziel der Vereinsarbeit ist, einem heterogenen Publikum Kunst und Kultur in besonderer Atmosphäre erfahrbar zu machen und damit nachhaltig Interesse zu wecken. Ferner möchten sie ein Netzwerk aus Kunstinteressierten und Künstler*innen aus dem städtischen und ländlichen Raum etablieren und Synergien zwischen verschiedenen Kunstformen schaffen. Als gemeinnütziger Verein nutzen sie das Festival als Plattform, um für das in Ghana tätige Hilfsprojekt Nasco e.V. Spenden zu sammeln. Danke Feldfunk.


13.11.2021 Die Mitgliederversammlung ist vorbei. Im Vorstand gab es nur eine Veränderung. Dieter Kittel ist für den ausgeschiedenen Hartmut Hirth nachgerückt. Ansonsten ist ein wichtiger Punkt zu bearbeiten. Die Ausgaben des Vereins sind deutlich höher als die Einnahmen. Wir versuchen etwas mehr Werbung für Patenschaften und feste Spender zu machen. Falls jemand weitere Ideen hat, bitte gerne melden.

(djkittel@t-online.de). Danke.


26.10.2021 In Odumase Abrafo geht es trotz Corona immer weiter mit den kleinen und großen Arbeiten. So Wurden neue Schulbänke für die Kinder geliefert und in die Klassenzimmer integriert. Für die Schüler war das eine willkommene Abwechslung bei der fast alle mit angepackt haben. 


21.08.2021  Guten Morgen. Der Kindergarten und die ersten Klassen müssen seit Dienstag (17.08.) Corona bedingt wieder zu Hause bleiben und werden dort wieder Dorfweise von den Lehrern unterstützt.  Die älteren Klassen dürfen erst mal bleiben.

 

Beim Blick auf den Imp-Status in Afrika bekomme ich Bauchschmerzen. In Afrika ist erst weniger als ein Prozent der Bevölkerung geimpft, in Europa sind es 17,5 %. Grund dafür sind neben regionalen Verteilungsproblemen und Angst vor Nebenwirkungen in der Bevölkerung vor allem der Impfnationalismus des globalen Nordens. Warum ist kein Geld für Vakzine für Afrika da? Hoffen wir, das da in der Zukunft mehr passiert.

 

Für Nasco bleibt es weiter ein hin und her und viele Checks von staatlicher Seite wegen Corona Vorschriften.

 

Die Schule wird derzeit nach Schulschluss neu gestrichen. Die hohe Luftfeuchtigkeit wegen des ständigen Regens und die schlechte Qualität der Farben macht dies alle 2-3 Jahre nötig damit das Gebäude nicht runtergekommen aussieht. Kleinere Reparaturen werden dabei mit ausgeführt.

 

Die Arbeiten am Schulbrunnen, Leitungen und Pumpe dauern noch an. Auch das Abpumpen der Toiletten soll in den nächsten Tagen von einem großen LKW mit Absaugpumpe wieder gemacht werden.

 

Durch die Anschaffung eines guten gebrauchten Kopierers und Reparaturen an den Computern kann der Unterricht abwechslungsreicher und gut weiterlaufen. Die Lehrer sind weiter sehr motiviert was sich auch auf die Kinder überträgt.

 

Der Nasco Kindergarten hatte zuletzt einige Neuaufnahmen, im Moment sind es 56 Kinder. Es wird darüber nachgedacht noch eine Erzieherin dazu zu nehmen, da nur 2 für so viele Kinder doch etwas wenig ist. Die Kinder spielen sehr gern mit ihren Nasco Spielzeugen und lernen hier auch bereits in Englisch Zählen und erste Buchstaben schreiben. Tanz und Kreatives malen etc... Mal sehen wie sich entwickelt von der Anzahl und ob alle nach der jetzigen erneuten Pause bei den Kleinen wieder kommen...

 

Die Moskitonetze sind in den Familien bei den Schlafbereichen der Kinder aufgehangen und helfen sehr wie die Eltern bei einem PTA Meeting (parents - teachers assembly) mitgeteilt haben. Alle Eltern haben sich noch einmal sehr herzlich bei dem Verein bedankt.

 

Die Jugendlichen aus Klasse jss3 (Klasse 9) werden derzeit auf die zentralen Abschluss Prüfungen vorbereitet, ein Termin steht wegen der neuen Covid Situation aber noch nicht fest.

 


02.08.2021 Obwohl es scheinbar nur noch Corona gibt, vielleicht noch Hochwasser in Deutschland und Waldbrände im Mittelmeer Raum, geht das Leben überall auf der Welt seinen gewohnten Gang. Dazu gehören dann auch Reparaturen an der Trinkwasserversorgung in Odumase Abrafo bei Nasco. Ein Blick auf das Video https://youtu.be/fa1d-qMVp1c zeigt, dass alle Sicherheitsbestimmungen (es gibt keine) eingehalten werden. Die Wasserleitungen und die Pumpen müssen ebenfalls saniert werden. Darüber hinaus werden die Klassenräume neu gestrichen. Das feuchte Klima macht die Räume nach einer gewissen Zeit unansehnlich.

 

Der Schulunterricht geht trotz der Reparaturen weiter und auch die Hygienevorschriften in der aktuellen Corona-Pandemie werden eingehalten und auch ständig von staatlicher Seite geprüft. Die Abschlussprüfungen werden vermutlich im September stattfinden. Die Abschlussklasse lernt mit Eifer für diesen Termin und auch die Lehrer sind hochmotiviert.

 

Wir wünschen allen eine entspannte Ferien- und Urlaubszeit. Bleibt gesund, wo auch immer ihr seid.


12.06.2021 Die Moskitonetze sind angekommen! Wie ihr in der Info vom 28.05.2021 nachlesen könnt, hatte Natilla zu Spenden für Moskitonetze aufgerufen. Grund waren die immer häufiger vorkommenden Malaria Erkrankungen bei den Kindern. Wie sich dann herausgestellt hat, haben nicht alle Familien Moskitonetze. Die EU hat zwar im Zeitraum 2017 bis 2019 über 700 Millionen Moskitonetze in Afrika verteilt, aber in Odumase Abrafo ist nichts davon angekommen. Deshalb hat Natilla über WhatsApp den Spendenaufruf gestartet. Mit Unterstützung von Benjamin Turkson konnten dann vor Ort 200 Netze gekauft werden. Die Übergabe an die Kinder wurde von einer Krankenschwester begleitet, die den Kindern den Gebrauch und die Reinigung erklärt hat. Mit Natilla und Mircea sowie Stefan (die Gründer) freuen sich die Vereinsmitglieder sehr. Den Spendern können wir nicht genug danken. Trotzdem DANKE, DANKE, DANKE. Schön des es Menschen wie euch gibt. Vielleicht findet sich ja noch der eine oder andere Unterstützer.


28.05.2021 An dieser Stelle eine kurze Info von Nasco aus Odumase Abrafo: Alle Kinder sind wieder in der Schule. Dank gutem Hygienekonzept und Fiifis (die gute Seele vor Ort) Engagement. Wir hoffen es kann so weitergehen mit dem Unterricht und der Betreuung.  Aber auch in Afrika, wie bei uns, ist es ein auf und ab mit Corona und den entsprechenden Vorschriften. Auf jeden Fall haben sich die Kinder und Lehrer und Betreuer riesig gefreut. Wir hoffen, dass auch die zentralen Abschlussprüfungen, die voraussichtlich im Juli/August, Stand jetzt, stattfinden werden, wieder so gut wie schon in der Vergangenheit abgeschlossen werden. Die Vorbereitungen in unserer Schule sind abgeschlossen und jetzt hoffen wir das die Abschlussklasse wieder mit einem tollen Ergebnis entlassen werden kann. Wir informieren wieder darüber.

 

An dieser Stelle noch ein Hinweis: Natilla hatte über WhatsApp einen Spendenaufruf für Moskitonetze gestartet. Grund war, dass die Anschaffung des Busses und Moskitonetze finanziell nicht passten. Und was soll ich sagen, wahnsinnig erfolgreich, innerhalb kürzester Zeit war das Geld zusammen. Nun können für alle Kinder Moskitonetze angeschafft werden. Vielen Dank an alle Spender, von den Kindern, den Eltern der Kinder, dem Verein und natürlich Natilla, Mircea und Stefan. DANKE


11.04.2021 Aktuelle Informationen aus Odumase Abrafo (Ghana). Die Regierung hat alle Schulen im Land angewiesen, den Präsenzunterricht für die Klassen 1 bis 6 und den Kindergarten einzustellen und wenn möglich auf Homeschooling umzustellen. Wobei Homeschooling aufgrund der nicht vorhandenen Infrastruktur gar nicht möglich ist. Nasco vor Ort wird, wie schon in der ersten Welle, ein Ortschooling anbieten. Das heißt, die Lehrer fahren regelmäßig in die Orte, dort wurde ein fester Punkt definiert, bringen Hausaufgaben, kontrollieren die gemachten Hausaufgaben, die Kinder tauschen ihre Unterlagen dort. Das alles unter Coronagesichtspunkten. Die Klassen 7 bis 9 dürfen weiter am Präsenzunterricht teilnehmen. Die Klasse 9 wird besonders für die landesweite Abschlußprüfung vorbereitet.

 

Diese Maßnahme gilt erst einmal für 4 Wochen.

 


05.04.2021 Das Thema "Ersatz des reparaturbedürftigen Busses" konnte abgeschlossen werden. Ein neuer "gebrauchter" Bus konnte mit Unterstützung des Landes NRW (durch seine Fördereinrichtung Engagement Global) beschafft werden. NRW ist Partnerland von Ghana und hat sich die Förderung und Unterstützung von nachhaltiger Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, Klima- und Ressourcenschutz, Bildung, Gesundheit sowie Wissenschaft und Forschung auf die Fahnen geschrieben. Das Projekt Nasco passt zu 100% in dieses Schema und konnte daher finanziell unterstütz werden. Die Kinder, Eltern und Lehrkräfte in Odumase Abrafo, und natürlich der Verein danken Global Engagement von ganzem Herzen. Die nachfolgende Bilderstrecke zeigt die Feierlichkeiten rund um die Übergabe des "neuen" Busses.

Nun können die Coronavorgaben des Landes Ghana, nach Anzahl Personen im Bus, erfüllt werden. Wer sich das Video "Der Bus kommt an" mal anschaut, erkennt die Anzahl der Kinder in dem alten Bus. Der alte Bus wird nur noch für Notfälle eingesetzt. 


26.02.2021 Als erster Staat der Welt hat Ghana Corona-Impfstoff über das Covax-Programm erhalten. Und zwar 600.000 Impfdosen des Vakzins AstraZeneca. Covax will insgesamt 337 Millionen Impfdosen im ersten Halbjahr 2021 in Afrika verteilen. Ein Schritt in die richtige Richtung.


26.02.2021 Während bei uns in Deutschland der Lockdown und die Folgen daraus im Mittelpunkt der Medien stehen, wollen wir hier den Fokus auf die Aktivitäten in Odumase Abrafo lenken. Dort fand unter Coronabedinungen ein PTA Meeting (vergleichbar mit den hier bekannten Elternversammlungen) statt. Unter anderem war die Renovierung der sanitären Anlagen ein Thema.


02.02.2021 Der Unterstützungsbesuch von Volkmar Klein bei dem Verein wurde am 02.02.2021 in der Westfalenpost publiziert. 


25.01.2021 Es ist nun möglich, Einkäufe bei Amazon über smile.amazon.de abzuwickeln. Wenn ihr das machen wollt, bekommt Nasco, völlig anonym, 0,5% gutgeschrieben. Hier ist der entsprechende Link.

 

https://smile.amazon.de/ch/342-592-64882

 

Die Kinder von Nasco danken von Herzen. Der Verein auch. Vielen Dank.

Bleibt gesund.


25.01.2021 Guten Morgen liebe Nasco Freunde. Lust auf einen Spaziergang in Odumase Abrafo? Dann folge doch einfach dem nachfolgenden Link.

 

https://www.google.de/maps/place/Odumase+Abrafo,+Ghana/@5.3295281,-1.3791573,3a,75y,165.46h,115.23t/data=!3m6!1e1!3m4!1srKOnXSm9vH2oUKalMyBAmw!2e0!7i13312!8i6656!4m5!3m4!1s0xfdde88fccc45c55:0x32735691cfc51421!8m2!3d5.3374745!4d-1.3782775?hl=de

 

Leider ist Google nicht bis zur Schule gefahren. Allerdings kann man auf der rechten Seite, relativ weit hinten, das Schild von Nasco erkennen. Damit ihr ins Dorf kommt, bitte um 180° drehen. Im Dorf könnt ihr euch ein klein wenig umsehen. 

 

Einen schönen Tag noch, und bleibt gesund.


 

17.01.2021 Wir wünschen euch allen einen guten Start in das neue Jahr und möchten euch ein Update zu den Gegebenheiten bei Nasco vor Ort geben. Die Schule und der Kindergarten sind im Moment, Corona bedingt, noch geschlossen. Wenn alles so weiterläuft, darf Nasco Ende Januar / Anfang Februar die Schule wieder öffnen. Zurzeit laufen intensive Schulungen und räumliche Schutzkonzepte werden mit den regionalen Behörden erstellt. Wann der Kindergarten wieder öffnen kann, steht noch nicht fest. Die Lehrkräfte kümmern sich im Moment unter Leitung von Vivian um die Aufarbeitung der neuen Lehrmaterialien, die für Kleingruppenarbeit (Corona bedingt) angeschafft worden sind.

 

Alle Schüler der September Abschlussklasse haben ihre Prüfung mit sehr guten Ergebnissen bestanden und können nun auf weiterführende Schulen gehen. Die Noten der Abschlussklassen sind im regionalen Vergleich ganz weit oben.

 

Die Schulbehörde hat der Schulleitung mitgeteilt, dass der Schulbus (https://www.freunde-und-foerderer-von-nasco.com/aktuelles/video-der-bus-kommt-an/)  nur noch von einer geringeren Anzahl an Kindern benutzt werden darf. Das bedeutet, dass für die Aufrechterhaltung des Schulbetriebes ein zweiter Bus benötigt wird. Dafür werden Spenden und Spender gesucht, zumal der aktuelle Bus keine allzu große Zukunftsperspektive hat. Die Beschaffung eines passenden Busses dauert erfahrungsgemäß einiges an Zeit.

 

Die sanitären Anlagen müssen ergänzt und repariert werden, dies gestaltet sich schwierig, da es zurzeit sehr schwer ist geeignete Handwerker zu bekommen. Fifi kümmert sich mit einigen Lehrern darum. Bei den Computern müssen drei instandgesetzt werden. Auch der Drucker ist für die Menge an Material nicht geeignet. Wie ihr seht, jede Menge Aufgaben, die einiges an Geld benötigen.

 

Es ist schön zu sehen, mit welcher Freude und mit welchem Elan die Kinder lernen und zur Schule gehen. Zur Förderung und Betreuung der Kleinsten (Kindergarten, dort werden im Moment 63 Kinder betreut) ist Unterstützung für die beiden Erzieherinnen von Nöten. Eine Musiklehrerin wäre ebenfalls sehr positiv für die Kinder, da die Kinder unwahrscheinlich musikalisch sind und gerne Singen und Tanzen. Eine Lehrkraft für französisch wäre eine weitere hilfreiche Ergänzung. Das bedeutet aber auch höhere Ausgaben in diesem Bereich.

 

Es wäre schön, wenn wir weitere Mitglieder bzw. Spender bekommen könnten. Helft mit, gebt die Daten der Homepage großzügig weiter. Die Kinder danken es euch allen. Wir vom Verein übrigens auch. Vielen Dank. Bleibt gesund.

 


31.12.2020 Die letzten Stunden des Jahres 2020 laufen. Über das Jahr 2020 wurde schon so viel geschrieben und gesprochen. Wir möchten an dieser Stelle nicht in die Vergangenheit blicken sondern einen Blick in die Zukunft wagen. Dort soll, gerade für die Kinder in Abrafo, eine Zukunft aufgebaut werden. Eine Zukunft, die Perspektiven schafft: die Armut beseitigen hilft, die Krankheiten reduziert oder gar beseitigen kann, die den Menschen vor Ort zeigt, dass sie uns nicht gleichgültig sind.

 

Daher unterstützen wir die Arbeit vor Ort. Auch mit euren Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Danke, dass Ihr uns helft. 

 

Für den Rutsch ins Jahr 2021 wünschen wir euch vor allem Gesundheit. Möge Corona in naher Zukunft ein Gespenst der Vergangenheit sein.


06.12.2020 Weihnachten ist das Fest der Liebe, und für viele von uns das Fest der Geschenke. Wie wäre es, wenn wir denen etwas schenken, die es gebrauchen können. Den Kindern bei Nasco in Ghana. Möglichkeiten gäbe es da viele. Zum Beispiel:

- Schuhe für die Kinder

- Zement für Ausbesserungsarbeiten

- Schulausflug in den Nationalpark/Sklavenburg Cape Coast im Rahmen des Geschichtsunterrichts

-  Lebensmittel für die Schule (Reis etc.)

- Matratzen für Kinder (schlafen sonst meist auf Matten)

- Bücher

- Reparaturen/neue Reifen für den Schulbus (Straßen sind unglaublich schlecht)

- Auffüllen des Erste Hilfe Schrankes

- Unterstützung beim weiteren Werdegang (Abi, Uni) unserer Schüler die unsere Schule abgeschlossen haben

- Schuluniform

- Gesundheitsvorsorge/Arztbesuche etc.

- Moskitonetze

Bei deiner/Ihrer Spende kann als Verwendungszweck eines der Projekte genannt werden.


25.11.2020 Am kommenden Sonntag ist der erste Advent. Wir möchten an dieser Stelle allen Unterstützern danken und eine fröhliche, besinnliche und gesunde Adventszeit wünschen. Bleibt gesund. 

 


24.11.2020  Freude über Spende – auf beiden Seiten

KulturFunk e.V. spendet 500 Euro an Freunde und Förderer von NASCO e.V.

 

„Wir haben in diesem Jahr wirklich nicht damit gerechnet.“ Die Reaktion von Petra Dickmann und Stefan Weskamp vom Verein Freunde und Förderer von NASCO aus Siegen war gleichermaßen überrascht und dankbar. Timo Böcking und Ben Jost überreichten 500 Euro an die beiden – stellvertretend für den Verein Kulturfunk und virtuell, während eine Videokonferenz. Im Frühjahr hätten sie selbst nicht sicher sagen können, ob die Spende in diesem Jahr möglich sein würde, räumte Timo Böcking ein. Denn wie viele andere Veranstalter war auch der kleine, gemeinnützige Verein alles andere als optimistisch gewesen, ob das Feldfunk-Festival in diesem Jahr würde stattfinden können. Wie bekannt hatte die vierte Auflage aber dann doch in einem kleineren Rahmen auf dem Erfahrungsfeld „Schön und Gut“ der Hoppmann-Stiftung auf dem Fischbacher Berg 150 Besucher begeistern können – und auch der Spende stand nun nichts mehr im Weg. „Das war für uns alle von Anfang keine Frage“, unterstrich Ben Jost: „Wenn wir Feldfunk machen, dann wollen wir auch wieder spenden.“ Ein Team aus rund 30 ehrenamtlichen Mitarbeitern ist in jedem Jahr an mehreren Tagen im Einsatz, um das Feldfunk-Festival auf die Beine stellen zu können. Timo Böcking und Ben Jost unterstrichen, dass die Durchführung des Festivals und somit auch die Spende erneut nur mit der Hilfe der Sponsoren und Unterstützer möglich gewesen ist.

 

Bereits im vergangenen Jahr hatte der gemeinnützige Verein KulturFunk einen symbolischen Scheck an Petra Dickmann und Stefan Weskamp übergeben. Mit ihrem Verein unterstützen sie seit 2017 das NASCO-Projekt in Abrafo in Ghana finanziell. Stefan Weskamp ist regelmäßig vor Ort und versicherte im Gespräch mit den KulturFunk-Mitgliedern, dass das Geld genau dort ankommen werde, wo es gebraucht wird. In diesem Jahr kam die Spende dem Kindergarten des Projekts zugute. „Wir investieren das Geld in Lern- und Spielmaterialien“, so Stefan Weskamp. Die kurzen Wege, auf denen die finanzielle Unterstützung aus Siegen nach Abrafo gelangt, zeigte auch eine E-Mail, die nur wenige Tage nach der Spende im Postfach der KulturFunk-Mitglieder eintrudelte: Ein Foto, auf denen die Kinder mit den Spielsachen und einem Gruß zu sehen sind.

 

 

Ein lieber Gruß als Dankeschön aus Ghana für das Feldfunk-Team. Foto: privat

 

 

In diesem Jahr fand die Spendenübergabe des Vereins Kultur-Funk an die Freunde und Förderer von NASCO e.V. im Rahmen einer Videokonferenz statt: Ben Jost (oben, l.) und Timo Böcking (unten, l.) trafen sich virtuell mit Petra Dickmann (unten, r.) und Stefan Weskamp (oben, r.). Foto: Verein

 


17.11.2020 An dieser Stelle möchten wir auf einen Brief von Natilla, Mircea und Stefan verweisen. Die drei bedanken sich dort für die Unterstützung die sie durch den Verein erhalten. 

 


 

08.11.2020 Der Corona Lockdown bei uns lenkt auch den Fokus in Abrafo Odumase wieder auf das unleidige Thema. Im Moment sieht es so aus, dass in Abrafo Odumase keine Coronafälle vorliegen. Aber im Nachbarort Twifo Praso gibt es welche. Die Kinder werden daher jeden Morgen mit Fieberthermometer gecheckt bevor sie in den Bus einsteigen und auch noch einmal in der Schule. Es erfolgt ein doppelter Check. So soll eine Ansteckung in der Schule vermieden werden.

 

Ein großes Problem ist im Moment, das doch einige Kinder an Malaria erkrankt sind. Vermutlich ist die viele Zeit zu Hause dafür verantwortlich, da dort auf engen Raum zusammen gelebt wird. Moskitonetze nur gebraucht zu beschaffen sind und zum Einsatz kommen und daher in dem Übergang von Trockenzeit zu der aktuellen Regenzeit relativ schnell Löcher aufweisen. Fifi, unser Schulmanager, war schon mit relativ vielen Kindern im Krankenhaus zur Malaria Behandlung, da sehr schnell gehandelt werden muss. Sonst kann die Krankheit lebensbedrohlich verlaufen.

 

Solange in Abrafo keine Corona Fälle auftreten, kann die Schule wahrscheinlich offen bleiben.

 

Viele Grüße aus Abrafo und von hier von Natilla, Mirca und Stefan und dem Nasco Team.

 

 

Bleibt gesund.

 


03.11.2020 Während die Welt heute gespannt nach Amerika schaut, schauen wir den denen zu die nicht im Überfluss leben und für die menschliche Werte zählen. Die Vorstellung der Schüler (Studenten) wurde von Barbara Amoah durchgeführt. Danke Barbara. 


20.10.2020 Wechsel in der Schulleitung. Vivian ist seit kurzer Zeit als Rektorin für die Schule eingestellt. Für uns alle schön, dass eine Frau die Chance zur Leitung der Schule bekommen hat. Barbara Amoah stellt in einem kurzen Video die neue Schulleiterin vor. Wir alle wünschen Vivian einen guten Start und eine drücken ihr für die Zukunft alle Daumen.

Eine kleine Geschichte die das Leben schrieb. Samuel war ein Schüler von Nasco. Ist nachher auf eine weiterführende Schule (Polytechnik) gegangen und hat dann noch Lehramt studiert. Samuel ist schon ein paar Jahren Lehrer bei Nasco und zählt zu den Führungskräften. Samuel ist ein sehr engagierter Lehrer den wir sehr schätzen. Wir hoffen, dass Samuel noch lange für Nasco tätig sein wird.

 

Die Idee von Nasco wird wunderbar in der Entwicklung von Samuel wiedergegeben. Wir freuen uns sehr darüber.

Und natürlich gibt es auch wieder ein paar Bilder. Genießt die Freude der Kinder und der Lehrer. Und wie ihr seht, alles unter dem Gesichtspunkt AHA (Abstand, Hygiene, Atemschutz). Bleibt gesund. Geben wir der zweiten Welle keinen Raum. Alles Gute.


26.09.2020 Wer mag, kann auch mal unter

Nasco, das Projekt

 - Über Ghana

   - unbekanntes Ghana

schauen. 

Bedrückend und gleichzeitig beeindruckend. 

 

https://cms.e.jimdo.com/app/s415d7bb730b665c9/p661b4b4d1d92fedd?cmsEdit=1


26.09.2020 Irgendwie scheint die Welt einen Gang zurück geschaltet zu haben. Alles läuft ein klein wenig beschaulicher. Ihr merkt das ja auch an den Aktualisierungen. Trotzdem, oder gerade deswegen,  geht das Leben weiter. So auch in bei den Nasco-Kindern in Odumase Abrafo. 

 

Die Abschlussklasse konnte in der vergangenen Woche, mit entsprechenden Corona Schutzmaßnahmen, die Prüfung ablegen. Dazu waren die Schüler eine Woche in einem anderen Ort untergebracht. Die Unterbringung und Verpflegung wurde von Nasco übernommen. Die Prüfungsergebnisse liegen noch nicht vor. Die Schüler haben jedoch ein gutes Gefühl.

 

Wir hoffen das ihr alle gut durch die Corona-Zeit gekommen seid. Für die bevorstehende zweite Welle hoffen wir das alle gesund bleiben. Seid vorsichtig; Abstand Hygiene Atemschutz (AHA) sind im Moment sehr wichtig. 


10.06.2020 Positive Nachrichten aus Odumase Abrafo. Die Schule kann am 29.06.2020 unter strengen Auflagen geöffnet werden, wenn das Gesundheitsamt die bisherigen Aktivitäten für den Coronaschutz als ausreichend ansieht. Es gibt einen Re-Opening Plan für die Schule, nachdem der Staat die Schule gründlich desinfiziert hat. Die Schulleitung hat in den vergangenen Tagen und Wochen alles getan, damit die Regeln wie Abstand, Desinfektion und Mindestanzahl an Schülern in den Klassen eingehalten werden können. Die Kinder sollen sich regelmäßig die Hände waschen, dafür wurden extra Behälter aufgestellt. Die Prüfung für die Abschlussklasse wird voraussichtlich Ende Juli Anfang August durchgeführt. Wir drücken den Schüler die Daumen das alle in dieser schwierigen Zeit einen guten Abschluss machen.

 

Wir hoffen dass alle gut durch diese schwierige Zeit gekommen sind. Bleibt weiterhin gesund.

Waschstationen                              Vorbereitung für Re-Opening        Alle packen mit an


21.03.2020 Natürlich geht der Unterricht in Odumase Abrafo für die Schüler weiter. Aber anders als zum Beispiel in Deutschland wo es überwiegend ein digitales Klassenzimmer gibt, geht es bei Nasco noch klassisch analog zu. Die Schüler kommen aus 9 Dörfern rund um die Schule. In den Dörfern sind Punkte festgelegt, an denen die Aufgaben abholt werden können und später dann wieder ausgefüllt zurück gegeben werden. Dafür sind jeweils ein oder zwei Lehrer für die Kontrolle der Aufgaben eingeteilt. Kontakte zwischen Lehrern und Schüler werden vermieden. Das ist zwar ein gewisser Aufwand, aber die Schüler die in diesem Jahr ihren Abschluss machen, können ja nicht im Stich gelassen werden. Wir wünschen allen, bleibt gesund.

 

Der nachfolgende Link (ständig aktualisiert) informiert über das Corona Geschehen.

https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6


20.03.2020 Corona macht auch vor Ghana nicht halt. Wie wir heute von Natilla erfahren haben ist die Schule in Odumase Abrafo für die nächsten 4 Wochen geschlossen. Unser Schulleiter vor Ort gab uns die Info: "Everyone is in the house." Die Menschen dort nehmen die Warnungen sehr ernst. Tun wir das bitte auch. Wir wünschen allen unseren Lesern: "Bleibt gesund." Was gibt es in dieser einmaligen Situation mehr zu sagen?


Armut ist nicht natürlich, sie wurde von den Menschen geschaffen und kann deshalb überwunden, sowie durch geeignete Maßnahmen ausgerottet werden. Die Beseitigung der Armut ist kein Akt der Barmherzigkeit, sondern der Gerechtigkeit.

 

Das größte Problem in der Welt ist Armut in Verbindung mit fehlender Bildung. Wir müssen dafür sorgen, dass Bildung alle erreicht.

 

Nelson Mandela